07.01.2017: Feuerwerk der Turnkunst in Hamburg

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg Turnshow

Bericht & Fotos zur Turnshow vom 07.01.2017 in Hamburg


Die 30. Auflage vom Feuerwerk der Turnkunst, diesmal unter den Motto “2GETHER”, bot den rund 13.000 begeisterten Zuschauern in der Barclaycard Arena Hamburg eine atemberaubende Show aus Geräteturnen, Rhythmischer Sportgymnastik und Sportakrobatik. Livemusik und eine Prise Humor rundete die zweieinhalbstündige Turnshow eindrucksvoll ab.

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg TurnshowImmer wieder zog die beeindruckende Mischung aus unterschiedlichsten Bewegungskünsten das Publikum in seinem Bann. Dabei wechselten sich ruhige Elemente am Boden mit spektakulären und rasanten Flugeinlagen in luftiger Höhe ab.

Die Artisten, Akrobaten und Turner zählen zu den besten Bewegungskünstlern der Welt. Sie sind Weltmeister, Olympiateilnehmer oder Preisträger von großen internationalen Zirkusfestivals. Das gilt auch für die Russische Nationalmannschaft der Sportakrobatik,

die mit ihrer Kür bei den European Games 2015 in Baku einige Medaillen abräumten. Die drei Turnerinnen zeigten beim Feuerwerk der Turnkunst spektakuläre Würfe und Figuren, die physikalisch unmöglich erscheinen. Doch dem staunenden Publikum belehrten die Hochleistungssportlerinnen eines Besseren.

Noch eine Nummer weiter ging es bei Ekaterina Demina, die sich so verbog und verrenkte, dass einem schon beim bloßen Zusehen der Atem stockte. Doch für die Russin kein Problem, die Kontorsion und Equilibristik schon seit 15 Jahren ausübt. Alleine zum Warmmachen braucht die Sportlerin vor der Show rund 90 Minuten.

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg TurnshowBegleitet wurde Ekaterina Demina bei ihrer Nummer von Rick Jurthe, Jonas Fritsch und der Sängerin Anika Reichert. Die drei Musiker haben extra für das Feuerwerk der Turnkunst einige Songs komponiert, die sie live zu ausgewählten Darbietungen vortrugen. Darunter war auch die Reckperformance von Helge Liebrich und Dmitirjs Trefilovs.

Eine spektakuläre Flugshow der besonderen Art zeigten die “Catwall Acrobats” auf einem riesigen “Butterfly-Trampolin”. Das Gerät wurde eigens für die Show konstruiert und läßt sich mit einer Halfpipe für Skateboarder vergleichen, nur das die vier Kanadier (eine Frau und drei Männer) rasante Sprünge von der einen zur anderen Seite vollführten.

 

Auch auf dem zweiten Trampolingerät, einem 20 Meter langen Fasttrack, legten die “Catwall Acrobats” gewagte Sprungkombinationen hin und begeisterten das Publikum.

Zwischendurch brachten immer wieder “Baccala compagnia”, bestehend aus Simone Fassari und Camilla Pessi, die Zuschauer zum Lachen. Mit ihrer Comedy-Akrobatik überbrückte das Duo geschickt die nötigen Umbaupausen zwischen einigen Nummern.

Im nächsten Jahr steht das Feuerwerk der Turnkunst unter dem Motto “Aura”. Die Tour-Termine stehen auch schon fest. In Hamburg ist das Feuerwerk der Turnkunst wieder am 20.01.2018 (14 und 19 Uhr, Barclaycard Arena). Für weitere Infos schaut einfach mal auf der Feuerwerk der Turnkunst – Webseite vorbei.

Bericht: Volker / Fotos: Ralf & Dirk

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg TurnshowFotos zum Feuerwerk der Turnkunst
in Hamburg – Teil 1 (07.01.2017)

Fotograf: Ralf (35 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg TurnshowFotos zum Feuerwerk der Turnkunst
in Hamburg – Teil 2 (07.01.2017)

Fotograf: Dirk (22 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Feuerwerk der Turnkunst 2017 Hamburg Turnshow