12.01.2019: Feuerwerk der Turnkunst in Hamburg

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected Hamburg

Bericht & Fotos zur Turnshow vom 12.01.2019 in Hamburg


Heiße südamerikanische Rhythmen mit Flugshow, Breakdance in Lederhosen und ein irrwitziger Professor am Trampolin! Geht nicht, gibt’s nicht? Weit gefehlt! Bei der 32. Auflage vom Feuerwerk der Turnkunst, diesmal unter den Motto “Connected”, zeigten die Bewegungskünstler den über 17.000 begeisterten Zuschauern in der Barclaycard Arena Hamburg Weltklasse-Darbietungen am Boden und in der Luft.

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected HamburgDie Mischung aus Sport, Akrobatik, Live-Gesang und Musik sowie einer großen Prise Humor verfehlte nicht seine Wirkung. Immer wieder zog die rund zweistündige Turnshow das Publikum in seinem Bann.

Neben den mehr als 50 Weltklasseartisten aus neun Nationen gab das “Feuerwerk der Turnkunst” auch in diesem Jahr dem Nachwuchs eine Plattform. Hierbei präsentierte sich in jedem Tour-Spielort eine lokale Showgruppe den Zuschauern. In Hamburg war das der gemeinsame Auftritt der drei Vereinsgruppen TC Wilhelmsburg, SC Alstertal-Langenhorn und TSV Sasel.

Und vielleicht legen einige Nachwuchstalente von heute auch einmal eine so eindrucksvolle Karriere hin,

wie die zwei Weltklasseartisten Dmytro Turkeiev und Julia Galenchyk alias “Duo Turkeev”. Neun Jahre waren die beiden mit dem renommierten “Cirque du Soleil” auf Welttournee.

Die Macher vom Feuerwerk der Turnkunst versuchten über ein Jahrzehnt lang das “Duo Turkeev” für ihre Show zu verpflichten – bis es jetzt endlich klappte. Und das hat sich gelohnt! Die Weltklasse-Luftshow der beiden an den Strapaten sorgte beim Publikum für ungläubiges Staunen.

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected HamburgNicht minder spektakulär war das, was die anderen Bewegungskünstler – darunter viele Weltmeister und Preisträger von großen internationalen Zirkusfestivals – darboten.

Ob die temperamentvolle südamerikanische Truppe Circolombia auf dem Russischen Barren, die “Dancefloor Destruction Crew” mit ihrer Lederhosen- Breakdance-Nummer, der Geige spielende Alexander Weibel-Weibel auf dem wackeligen Multi-Schlappseil oder der Balanceakt mit einem Perch-Ring von Leidy & Victor – alle beteiligten Artisten, Akrobaten, Turner, Sänger und Musiker sorgten beim Feuerwerk der Turnkunst für viele unvergessliche Momente.

 

Für die spaßigen Einlagen zwischendurch zeigte sich der Tänzer “Poppin’ Greg” verantwortlich. Ebenfalls urkomisch war die Slapstick-Nummer von “Professor Wacko” am Trampolin. Der bereits 48-jährige Russe überzeugte mit seiner Comedy-Darbietung auch schon in der englischen Talentshow “Britain’s Got Talent”.

Fazit: Das Feuerwerk der Turnkunst hat es wieder einmal geschafft, alle hochklassigen Einzelauftritte in der Show zu einem harmonischen Gesamtkunstwerk miteinander zu verschmelzen. So lautet auch die einfache aber wichtige Botschaft vom diesjährigen Tour-Motto “Connected”: Sport verbindet!

Im nächsten Jahr steht das Feuerwerk der Turnkunst unter dem Motto “OPUS”. Die Tour-Termine stehen auch schon fest. In Hamburg wird die neue Show am 18.01.2019 (14 und 19 Uhr, Barclaycard Arena) zu sehen sein. Für weitere Infos schaut einfach mal auf der Feuerwerk der Turnkunst – Website vorbei. Tickets sind hier online buchbar.

Bericht: Volker / Fotos: Ralf & Volker

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected HamburgFotos zum Feuerwerk der Turnkunst
in Hamburg – Teil 1 (12.01.2019)

Fotograf: Ralf (65 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected HamburgFotos zum Feuerwerk der Turnkunst
in Hamburg – Teil 2 (12.01.2019)

Fotograf: Volker (61 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Feuerwerk der Turnkunst 2019 Connected Hamburg