15.07.2017: “One Man Series” in Hamburg

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

One Man Series 2017 Kickboxen Inselparkhalle Hamburg

Bericht & Fotos zur Kampfsportveranstaltung vom 15.07.2017 in Hamburg


Geglückte Premiere der neuen Kampfsportreihe “One Man Series”! Das Debüt fand am Samstag in der Edel-optics.de Arena (ehemals Inselparkhalle) in Hamburg-Wilhelmsburg statt.

One Man Series 2017 Kickboxen Inselparkhalle HamburgDie Zuschauer sahen an diesem Abend spannende Kämpfe im Kickboxen nach dem K-1 Regelwerk.

Doch dabei soll es nicht bleiben: Geplant ist bei Fortsetzungen, den Schwerpunkt der “4-Mann-Turniere” auch auf MMA (Mixed Martial Arts) und klassisches Boxen zu legen.

Laut Ausrichter Brian Al Amin – der ebenfalls Chef vom Hanse Gym ist und für die erfolgreichen Kampfsport-veranstaltungen “Body Attack Cup” und “Olimp Trophy” verantwortlich war – soll die neue Reihe “One Man Series” ab 2018 zwei Mal im Jahr stattfinden.

 

Bei der Premiere standen in der Edel-optics.de Arena über 20 Fights auf dem Programm. Im Hauptkampf des Abends trafen mit dem amtierenden IKBO-Weltmeister Marco Aschbrenner und Neil Aquino zwei echte Schwergewichte aufeinander.

Der Kieler Aquino trat zunächst agiler auf und nagelte Aschbrenner immer wieder in der Ecke fest. Doch 43 Sekunden vor Ende der ersten Runde brachte der gebürtige Mannheimer zwei schwere Treffer mit seiner Rechten durch. Aquino mußte zu Boden und wurde vom Ringrichter angezählt.

One Man Series 2017 Kickboxen Inselparkhalle HamburgDie zahlreichen Fans vom Wahlhamburger Aschbrenner stürmten schon jubelnd zum Ring. Doch der Kampf war noch nicht vorbei. Im Gegenteil, in der zweiten Runde berappelte sich der schwer gezeichnete Aquino wieder und brachte einige Knietreffer ins Ziel.

Das gleiche Bild in der dritten Runde: Aquino spielte seine Reichweite aus und setzte seinen Gegner mit Knie- und Fußtreffern unter Druck. Aschbrenner konterte meistens im Nahkampf mit seinen Fäusten. Am Ende durften die Fans vom Wahlhamburger Marco Aschbrenner doch noch jubeln. Die Punktrichter ernannten den gebürtigen Mannheimer zum Sieger.

 

Der heftige Niederschlag in der ersten Runde war wohl der ausschlaggebende Faktor in einem ansonsten ausgeglichenen Duell. Geschenkt haben sich beide jedenfalls nichts oder in den Worten vom Arenasprecher: “Beide haben richtig geballert!”

Im Finale des 4-Mann-Turniers bis 70 Kilogramm trafen Christoph Wunn und Kerim Hüdür von X’ite-Fighting aufeinander. Schon nach 5 Sekunden fing sich Hüdür einen Fausttreffer und musste zu Boden.

Deja-vu auch in der zweite Runde: Wieder waren nur wenige Sekunden von der Uhr, als abermals ein Fausttreffer Hüdür niederstreckte. 50 Sekunden vor dem Rundenende war der Kampf dann vorbei. Ein Knietreffer beim Trittauer sorgte für einen Cut. Danach warf die Ringecke von Kerim Hüdür das Handtuch. Der erste Sieger des 4-Mann-Turniers war somit Christoph Wunn vom Frankers Fight Team.

Für weitere Infos zur Kampfsportveranstaltung “One Man Series” schaut einfach mal auf der offizielle Webseite vorbei: One Man Series

Bericht: Volker / Fotos: Ralf

One Man Series 2017 Kickboxen Inselparkhalle HamburgFotos zur Kampfsportveranstaltung
“One Man Series” (15.07.2017)

Fotograf: Ralf (32 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]


One Man Series 2017 Kickboxen Inselparkhalle Hamburg