15.12.2017: Crocodiles Hamburg vs. Preussen Berlin

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Crocodiles Hamburg ECC Preussen Berlin Eishockey 2017

Bericht & Fotos zum Oberliga Nord – Eishockeyspiel


Crocodiles Hamburg ECC Preussen Berlin Eishockey 2017Die Crocodiles Hamburg kassierten vor 1.512 Zuschauern gegen den ECC Preussen Berlin eine bittere 2-3 Niederlage. Besonders schmerzhaft: Den Gästen gelang der Siegtreffer 88 Sekunden vor der Schlusssirene.

Die Crocodiles zeigten auch in dieser Partie wieder große Moral und egalisierten einen 0-2 Rückstand. Doch am Ende fehlte beim vom Verletzungspech gebeutelten Gastgeber die Kraft.

Unter anderem füllten die beiden Leistungsträger Kapitän Christoph Schubert und Stürmer Brad McGowan das schon übervolle Krankenlager weiter auf.

So machte Cheftrainer Herbert Hohenberger aus der Not eine Tugend. Aus dem Nachwuchs feierten Verteidiger Paul Mattwich und Stürmer Leo Prüßner ihr Debüt in der Oberliga. Die beiden erst 17-Jährigen bekamen aber noch keine Eiszeit, sonder nur Bankzeit.

Vor 1.512 Zuschauern im Eisland Farmsen endete das erste Drittel torlos. Turbulent wurde es im zweiten Spielabschnitt zwischen der 32. und 34. Minute. Zunächst gerieten die Crocodiles durch einen Doppelschlag innerhalb von 31 Sekunden mit 0-2 in Rückstand.

Crocodiles Hamburg ECC Preussen Berlin Eishockey 2017Wiederum nur 44 Sekunden später gaben die Hausherren die passende Antwort. Tobias Bruns hielt bei einem Schuss von Marvin Walz seinen Schläger rein und fälschte die Scheibe unhaltbar ins Tor ab. Mit dem Zwischenstand von 1-2 ging es in die zweite Pause.

Im letzten Drittel gelang den Crocodiles in der 52. Minute der viel umjubelte Ausgleich. In Überzahl drückte Semjon Bär den Puck über die Linie.

Doch das letzte und gleichzeitig siegbringende Tor an diesem Abend sollte den Gästen vorbehalten sein.

 

Einen verunglückten Befreiungsschlag an der Bande entlang konnten die Berliner im Angriffsdrittel halten. Dann ging es schnell: Nach einer gelungenen Passkombination stand plötzlich Marvin Tepper völlig frei und musste die Scheibe nur noch im Tor unterbringen. Wenig später war das Spiel vorbei und der 3-2 Auswärtssieg für Preussen Berlin perfekt.

Das nächste Ligaheimspiel in der Oberliga Nord bestreiten die Crocodiles Hamburg am 26.12.2017 gegen den EHC Timmendorfer Strand 06. Der Eröffnungsbully fällt um 19 Uhr in der Eissporthalle Farmsen (Berner Heerweg 152, 22159 Hamburg).

Für weitere Infos schaut einfach mal auf der offiziellen Webseite der Crocodiles Hamburg vorbei!

Bericht: Volker / Fotos: Ralf

Crocodiles Hamburg ECC Preussen Berlin Eishockey 2017Fotos vom Oberliga Nord – Spiel (15.12.17):
Crocodiles Hamburg vs. Preussen Berlin

Fotograf: Ralf (18 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Crocodiles Hamburg ECC Preussen Berlin Eishockey 2017