24.11.2016: Konzert der Filmmusik @ Barclaycard Arena

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Konzert der Filmmusik Hans Zimmer Hamburg 2016

Bericht & Fotos zum Konzert vom 24.11.2016 in Hamburg


Jeder wird die Hollywood-Blockbuster “Black Rain”, “Rain Man” oder “Fluch der Karibik” sofort mit den Schauspielern Michael Douglas, Dustin Hoffman und Johnny Depp assoziieren können. Andererseits können die Wenigsten auf Anhieb sagen, was Hans Zimmer mit den Filmen zu tun hat.

Konzert der Filmmusik Hans Zimmer Hamburg 2016Doch ohne den Oscarpreisträger (für “Der König der Löwen”) funktionieren unzählige Filmszenen nicht. Viele emotionale Momente entstehen erst und bleiben im Gedächtnis der Kinobesucher, wenn die passende Musik das Schlachtengetümmel oder die Liebesszene untermalen.

Dafür ist Hans Zimmer verantwortlich. 1957 in Frankfurt am Main geboren, ist er einer der einflussreichsten Filmkomponisten der Gegenwart. Für sein Lebenswerk hat er 2011 sogar einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame in Los Angeles bekommen.

Am Donnerstagabend war das “Konzert der Filmmusik” in der Barclaycard Arena Hamburg zu Gast. Zu Ehren von Hans Zimmer wurden in der Tribute Show viele berühmte Werke des Filmkomponisten

vom Radio-Sinfonieorchester Warschau und des Akademischen Chors der Technischen Universität Warschau, dirigiert von Maciej Sztor, live vorgetragen. Dazu gab es die passenden Bewegtbilder auf einer großen Leinwand zu den entsprechenden Filmen. Dezente Nebelschwaden und LED-Lichtsäulen an den Seiten, sorgten zusätzlich für eine stimmige Atmosphäre. Durch den Abend führte der allseits bekannte Moderator Peter Illmann (“Formel Eins”, “Peter’s Pop-Show”).

Konzert der Filmmusik Hans Zimmer Hamburg 2016Nach einer kurzen Anmoderation mit Vorstellung der Musiker und des Filmkomponisten Hans Zimmer, ging es auch schon los. Den Anfang machte das mit fünf Oscar prämierte Sandalen-Epos “Gladiator” mit Schauspieler Russell Crowe.

Gezeigt wurden aus dem Film Schlachten-szenen und Gladiatorenkämpfe, aber auch ruhigere Passagen. Dazu erklang die vom Orchester live eingespielte passende Filmmusik. Auch die Solistin Anna Lasota hatte einen Gesangspart. Später bei “Der Herr der Ringe” durfte die Sängerin nochmals als Solistin eine Szene mit ihrer Stimme untermalen. In Filmblöcken nach Genre sortiert, ging es dann weiter.

Unter anderem waren die Hollywood-Blockbuster “Batman: The Dark Knight”, “Last Samurai”, “Madagascar”, “König der Löwen” und “Pearl Harbor” dabei. Zu allen Filmen komponierte Hans Zimmer den Soundtrack.

Zwischendurch gab es dann noch eine Exkursion zu den zwei Actionreißern “James Bond: Casino Royale” und “Der Herr der Ringe”, bei denen nicht Hans Zimmer – sondern David Arnold und Howard Shore – für die Filmmusik verantwortlich waren.

Beim krönenden Abschluss durfte dann ein charismatischer Pirat namens Jack Sparrow die Leinwand unsicher machen. Mit Johnny Depp und “Fluch der Karibik – Fremde Gezeiten” endete das rund zweistündige “Konzert der Filmmusik – Die Hans Zimmer Tribute Show”. Als das Licht in der Barclaycard Arena Hamburg wieder anging, gab es noch Blumen für die Protagonisten und viel Applaus vom Publikum.

Für weitere Infos schaut einfach mal auf der Webseite zum Konzert der Filmmusik vorbei.

Bericht: Volker / Fotos: Dirk

Konzert der Filmmusik Hans Zimmer Hamburg 2016Fotos vom Konzert (24.11.2016):
Konzert der Filmmusik

Fotograf: Dirk (27 Bilder)

[ Zu den Konzert-Fotos ]

Konzert der Filmmusik Hans Zimmer Hamburg 2016