29.11.2016: Scorpions @ Barclaycard Arena Hamburg

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Scorpions Konzert Arena Hamburg 2016

Bericht & Fotos zum Konzert vom 29.11.2016 in Hamburg


Scorpions, die Zweite! Im März mußten die Hardrocklegenden noch ihr Konzert in Hamburg krankheitsbedingt abbrechen. Sänger Klaus Meine versagte nach rund 30 Minuten die Stimme, siehe Bericht. Beim Nachholtermin am vergangenen Dienstagabend in der Barclaycard Arena lief diesmal alles glatt. Frontmann Klaus Meine zeigte sich putzmunter und so stand einem vollständigen Konzert nichts mehr im Weg.

Scorpions Konzert Arena Hamburg 2016Sirenengeheul! Rums! Um 21 Uhr fiel der Vorhang und mit den Opener “Going Out With A Bang” ging es auch schon los. Danach folgten die Songs “Make It Real” und “The Zoo”.

Agil wie eh und je jagte Gründungsmitglied und Gitarrist Rudolf Schenker die Bühne rauf und runter. Dem schlossen sich immer wieder der zweite Gitarrist Matthias Jabs und Bassist Paweł Maciwoda an. Im Hintergrund bearbeitete Neu-Drummer Mikkey Dee mit seinen Trommelstöcken das Schlagzeug. Und hinter dem Mikrofon gab Sänger Klaus Meine Vollgas.

Die Hardrock-Giganten ließen sich nicht lumpen und spielten sich einmal durch die beeindruckende 50-jährige Bandgeschichte. Mit “Rock You

Like A Hurricane” und “Send Me An Angel” jagte ein Klassiker den nächsten. Ferner durften natürlich die Hardrock-Balladen “Still Loving You” und “Wind Of Change” im Set nicht fehlen. Aber auch neue Songs vom aktuellsten Album “Return To Forever” ließen die Scorpions nicht aus.

Scorpions Konzert Arena Hamburg 2016Beeindruckend: Zu Ehren des verstorbenen Motörhead-Sängers Lemmy Kilmister spielten die Hannoveraner die Tribute-Nummer “Overkill”. Dazu wurden Bilder von der Rockmusik-Legende auf den großen LED-Wänden eingeblendet. Für Neu-Scorpions-Drummer und Ex-Motörhead-Schlagzeuger Mikkey Dee natürlich eine Herzensangelegenheit.

Und so bearbeitete er sein Instrument mit Inbrunst. Besonders beim mehrminütigen Drum-Solo gab es beim Schweden kein Halten mehr. Das galt auch

für seinen Platz, der bei der Drum-Session in den dritten Stock hochgefahren wurde. Passenderweise folgte direkt im Anschluss der Vollgas-Song “Black Out”. Einfach nur baam! Nach rund 100 Minuten feinster Heavy-Metal-Wertarbeit gingen die Lichter in der Arena wieder an und 7.500 Fans glücklich nach Hause.

Was soll man sonst noch zu den Scorpions sagen? 50 Jahre Bühnenpräsenz und über 100 Millionen verkaufte Tonträger sprechen für sich, oder einfach nur ein Stück Musikgeschichte “Made in Germany”!

Für weitere Infos zur Band schaut einfach mal auf der Webseite von den Scorpions vorbei.

Bericht: Volker / Fotos: Dirk

Scorpions Konzert Arena Hamburg 2016Fotos vom Konzert (29.11.2016):
Scorpions

Fotograf: Dirk (13 Bilder)

[ Zu den Konzert-Fotos ]

Scorpions Konzert Arena Hamburg 2016