16.11.2017: Marilyn Manson @ Sporthalle Hamburg

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Marilyn Manson Konzert Sporthalle Hamburg 2017

Bericht & Fotos zum Konzert vom 16.11.2017 in Hamburg


Am Donnerstagabend ließ es der “God Of Fuck” in der Sporthalle Hamburg ordentlich krachen. Trotz Handicap begeisterte Schockrocker Marilyn Manson zum Tourauftakt in Deutschland die Massen. Im Stützstiefel hielt der Musiker und Schauspieler 75 Minuten lang durch und gab vor 5.500 Fans ein vielumjubeltes Konzert.

Marilyn Manson Konzert Sporthalle Hamburg 2017Freiwillig trug Marilyn Manson den orthopädischen Schuh, der ihn massiv in seiner Bewegungsfreiheit einschränkte, natürlich nicht. Doch mit einem eingegipsten gebrochenen Bein blieb ihm nichts anders übrig.

Ende September – also vor rund eineinhalb Monaten – passierte das Unglück während eines Auftritts in New York, als die Bühnendekoration in Form von zwei übergroße Pistolen auf Marilyn Manson stürzte. In Hamburg wurde dagegen nichts dem Zufall überlassen: Der “Missetäter” stand diesmal in sicherer Entfernung am hintersten Bühnenrand.

Eine weitere Anpassung betraf die Show selbst.

Roadies in grünen Krankenhauskitteln standen bereit und halfen Marilyn Manson zum Mikrofon oder fuhren ihn auf einer Liege herum. Was sofort auffielt: Der Großmeister strotzte nur so vor Energie. Doch ein Abbau durch Bewegung ging auf Grund der genannten körperlichen Einschränkung nicht. Also leitete Marilyn Manson seine volle Power in den Gesangspart um. Das merkte man sofort an seiner druckvollen und aggressiven Stimme.

Die Eröffnung war dementsprechend gewählt: düster und brachial! Gleich beim ersten Song “Revelation #12″ von seinem neuen Album “Heaven Upside Down” ging es ordentlich zur Sache. Manson saß zu Beginn auf einen Thron und konnte sich auf Knopfdruck in eine stehende Position begeben.

Amazonica DJ Set Sporthalle Hamburg 2017Der tempogeladene Start fand seine Fortsetzung mit “This Is the New Shit”, “Disposable Teens” und “mOBSCENE”. Beim letztgenannten Klassiker erinnert sich wohl jeder gerne an das Musikvideo zurück, in dem Dita Von Teese ihre allseits bekannte Burlesque-Shownummer im übergroßen Glas zum Besten gibt.

Aber auch die neuen Lieder aus dem aktuellen Album “Heaven Upside Down” kamen beim Hamburger Publikum bestens an, darunter die beiden Single-Auskopplungen “We Know Where You Fucking Live” und “Kill4Me”. Besonders letztgenannter Song sorgt aktuell für reichlich Medienecho.

In dem provokativen Musikvideo zu “Kill4Me” vergnügt sich kein Geringer als Schauspieler-Ikone Johnny Depp mit den zwei Models Jocelyn Binder und Bailee Cowperthwaite. Zu Jack Sparrow und seinen beiden Gespielinnen “stößt” am Ende auch noch Marilyn Manson hinzu. Na, da wollte der “God Of Fuck” sicherlich nur mal wieder eine wilde Party mit seinem Kumpel Johnny Depp feiern.

In Hamburg war nach zwei musikalischen Zugaben dann Schluss. Unter reichlich Jubel verließ Marilyn Manson im Anschluss die Bühne. Auch mit gebrochenen Bein und der daraus resultierenden eingeschränkten Bewegungsfreiheit begeisterte der Großmeister des kompromisslosen Rocksound und der provokativen Songtexte 75 Minuten lang seine Fans.

Bevor Marilyn Manson los legte, trat DJ Amazonica als Support auf. Die Lady aus London drehte mächtig an den Reglern des Mischpult und brachte das Hamburger Publikum auf Betriebstemperatur.

Für weitere Infos zum “God Of Fuck” schaut einfach mal auf der Marilyn Manson Webseite vorbei.

Bericht: Volker / Fotos: Dirk

Marilyn Manson Konzert Sporthalle Hamburg 2017Fotos vom Konzert (16.11.2017):
Marilyn Manson

Fotograf: Dirk (10 Bilder)

[ Zu den Konzert-Fotos ]

Amazonica DJ Set Sporthalle Hamburg 2017Fotos vom DJ-Set (16.11.2017):
DJ Amazonica

Fotograf: Dirk (4 Bilder)

[ Zu den Konzert-Fotos ]


Marilyn Manson Konzert Sporthalle Hamburg 2017