19.03.2017: Crocodiles Hamburg vs. Tilburg Trappers

Teilen auf:Share on FacebookTweet about this on TwitterFlattr the authorShare on Google+Digg thisShare on LinkedInShare on RedditShare on StumbleUponShare on TumblrBuffer this pageEmail this to someone

Crocodiles Hamburg Tilburg Trappers Eishockey Playoffs 2017

Bericht & Fotos zum Playoff – Eishockeyspiel


Am Ende waren die Tilburg Trappers für die Crocodiles Hamburg doch (noch) eine Nummer zu groß. Die niederländischen Profis setzten sich in der Playoff Achtelfinalserie mit 3-1 gegen bravurös kämpfende Hanseaten durch und treffen im Viertelfinale auf die Selber Wölfe, dem Zweitplatzierten der Oberliga Süd.

Crocodiles Hamburg Tilburg Trappers Eishockey Playoffs 2017Im ersten der maximal fünf möglichen Vergleiche ging es für die Crocodiles nach Holland. Dort gelang Hamburg ein sensationeller Auftakt nach Maß. Ein überragend haltender Torhüter Kai Kristian und Stürmer Josh Mitchell, der in der Verlängerung traf, sicherten den 4-3 Sieg.

Im zweiten Playoff-Spiel der Best-of-Five-Serie wurden die Crocodiles wieder auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Vor 1.955 Zuschauern im ausverkauften Eisland Farmsen siegte Tilburg mit 6-2. Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste fiel im zweiten Drittel. Innerhalb von fünf Minuten gelang den Trappers vier Treffer zum 1-5 Zwischenstand.

Davon erholte sich Hamburg nicht mehr und der Favorit glich die Playoff-Serie aus.

Das dritte Playoff-Duell bei den Trappers entwickelte sich zu einer engen Kiste. Als Josh Mitchell zu Beginn des dritten Spielabschnitts der 3-2 Anschlusstreffer gelang, war für Hamburg wieder alles drin. Doch Tilburg blieb diesmal eiskalt und machte mit dem 4-2 alles klar. Der abermalige Anschlusstreffer durch Top-Torschütze Bradley McGowan 103 Sekunden vor Ende kam zu spät. Tilburg übernahm in der Playoff-Serie die 2-1 Führung.

Crocodiles Hamburg Tilburg Trappers Eishockey Playoffs 2017Die vierte Playoff-Partie fand wieder im heimischen Eisland Farmsen vor 1.658 Zuschauen statt. Für die Crocodiles war dies ein “Do or Die” Spiel. Bei einer Niederlage stände Tilburg im Viertelfinale und für Hamburg wäre die Saison beendet. Die Crocodiles starteten nervös in das Spiel und machten viele unnötige Fehler.

Nach 11 Minuten lag das Team von Trainer Andris Bartkevics mit 0-3 hinten, ein klassischer Fehlstart. Davon ließ sich Hamburg aber nicht einschüchtern und kämpfte verbissen weiter. Im zweiten Drittel stand das Eisland Farmsen Kopf, als Andre Gerartz in Überzahl der 3-4 Anschlusstreffer gelang.

Es wurde nochmals richtig spannend, doch 9 Minuten vor der Schlusssirene verpaßte Ivy van de Heuvel den Hanseaten den Todesstoß zum 3-5 Endstand.

Nach Spielende feierten die Crocodiles-Fans trotz alledem ihre Mannschaft und die vollbrachte Leistung gegen den schier übermächtigen Gegner ausgiebig. Das Team kam mit einem Transparent “Vielen Dank für eure Unterstützung! Wir freuen uns auf eine spannende Saison 17/18.” nochmals auf das Eis zurück und bekam langanhaltenden Applaus. Besonders als Kapitän Christoph Schubert sich das Mikrofon griff und einige emotionale Worte an alle richtete, brandete abermals großer Jubel auf.

Am 02.04.2017 dürfen alle Fans der Crocodiles Hamburg die erfolgreiche Saison nochmals feiern. Ab 14:30 Uhr öffnet sich am Sonntag das Eisland Farmsen (Berner Heerweg 152, 22159 Hamburg) für die Saisonabschlussfeier, die um 15 Uhr beginnt. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Für weitere Infos schaut einfach mal auf der offiziellen Webseite der Crocodiles Hamburg vorbei!

Bericht: Volker / Fotos: Ralf

Crocodiles Hamburg Tilburg Trappers Eishockey Playoffs 2017Fotos vom Playoff – Spiel (19.03.17):
Crocodiles Hamburg vs. Tilburg Trappers

Fotograf: Ralf (17 Bilder)

[ Zu den Event-Fotos ]

Crocodiles Hamburg Tilburg Trappers Eishockey Playoffs 2017